Aktionstag gegen Rassismus und Intoleranz

Für den 5. Mai organisieren einige Vereine (verdi, Türkischer Bund, amnesty international Berlin-Brandenbug u.a.) einen Aktionstag gegen Rassismus und Intoleranz auf dem Platz des 18. März. (Den Einladungstext siehe unten.) Die Stiftung Haus der Demokratie hat ein bißchen in diese Richtung geschubst und deshalb einiges an Arbeit abbekommen. Beim Vorbereitungstreffen … Weiterlesen …

Syrien und der Imperialismus

Für den 7. Mai 2012 hat der syrische Präsident Baschar al Assad Parlamentswahlen angekündigt. Noch zuvor, am 2. April, soll in Istanbul die zweite Runde der „Freunde Syriens“ zusammentreten. Die Einlader hoffen darauf, das diesmal, anders als am 24. Februar in Tunesien, Rußland und China mit dabei sein werden. Während … Weiterlesen …

Hamas oder Fatah? Kein Unterschied

Anfang Februar stellten die Hamas und die von der Fatah dominierte Palästinensische Autonomiebehörde in Doha eine Einigung über die Bildung einer gemeinsamen Übergangsregierung vor. Rasch folgte Kritik von verschiedenen Seiten. Yakov ben Efrat versucht in einem aktuellen Beitrag für Challenge, hinter die diplomatischen Verwicklung zu leuchten und die Lage der … Weiterlesen …

Unterschiedliches Interesse

Welche Diskriminierung die Presse in Israel entdeckt – und was ihr entgeht Schon vor Weihnachten fand die FAZ ein Thema, das seither in weiteren Medien aufgenommen wurde: Die Konflikte um die Diskriminierung von Frauen durch ultra-orthodoxe Juden in Israel. Unter dem Titel „Ohne Stimme und ohne Gesicht“ schrieb Hans-Christian Rössler … Weiterlesen …

Die Chance der Enttäuschung

Nicht nur im Schuldenstreit hat der US-Wahlkampf 2012 schon begonnen Selten ist eine vielbeschworene Deadline so unbemerkt vorübergegangen wie der 23. November 2011: Ein paar Meldungen teilten mit, dass dem Superkomitee aus 12 Vertretern des US-Parlaments – Demokraten und Republikanern – eine Einigung über den künftigen Abbau der Staatsverschuldung nicht … Weiterlesen …

Ägypten und Israel: Zweierlei Wahlen

Bertolt Brecht hatte in seinem dänischen Exil auf einen Balken geschrieben: „Die Wahrheit ist konkret.“ Offenbar war dem Dichter bewußt, daß auch altbekannte Wahrheiten rasch in Vergessenheit geraten können, wenn allzu viele aktuelle Eindrücke die Aufmerksamkeit beanspruchen. Und sicherheitshalber stand auf seinem Schreibtisch noch ein kleiner Esel mit einem Schild … Weiterlesen …

Übersetzung: Requiem für die Palästinensische Autonomiebehörde

Ein weiterer Beitrag aus der Berichterstattung der Kollegen von Challenge findet sich nun auch hier in Übersetzung: ein Requiem für die Palästinensische Autonomiebehörde von Yacov ben Efrat. Darin stellt der Autor einerseits die Sackgasse dar, in der die offizielle palästinensische Politik steckt – und die nun mehr auch von einigen … Weiterlesen …

Zwischen Bluff und Verteidigung des Status Quo. Die sowjetische Politik und das sowjetische Militär 1961

Alte Lügen und aktuelle Analysen zur DDR und dem 13. August 1961. Teil 5 Nicht nur im Nachhinein und objektiv betrachtet war das militärische und weltpolitische Kräfteverhältnis während der zweiten Berlin-Krise sehr eindeutig. Zumindest eine der beiden Seiten wußte auch damals schon gut Bescheid. Anders als ihre eigenen öffentlichen Stellungnahmen … Weiterlesen …

Palästina vor der UNO, der Deal um Gilad Shalit und der Stand der Sozialproteste in Israel. Ein Update

Ende September brachte die Palästinensische Autonomiebehörde ihr Ansinnen auf staatliche Anerkennung in die UNO ein, vor wenigen Tagen veröffentlichten die beteiligten Seiten ihre Einigung auf den Austausch den israelischen Soldaten Gilat Shalit gegen 1000 palästinensische Gefangene – und die Sozialproteste in Israel stecken in einer Sachgasse. Drei Themen für drei … Weiterlesen …