Sebastian Gerhardt, Jahrgang 1968, lebt und arbeitet als freier Autor und Bildungsreferent in Berlin. Im Herbst 1989 und auch danach in der „Initiative für eine Vereinigte Linke“ engagiert. Arbeitet immer wieder ehrenamtlich in verschiedenen politischen Projekten, so in der Redaktion der Zeitschrift lunapark21, von Juni 2004 bis Juni 2014 als Vorstand der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte. Seit 2017 in der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. Sein Geld verdient er mit Ausstellungsführungen in der Topographie des Terrors und im Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst.

Kontakt: