An und für sich: Freiheit


Beiträge zu Wirtschaftspolitik und Zeitgeschichte

Kultur ist Arbeit


Konflikte um die Arbeitsbedingungen in Museen und Gedenkstätten – vor Corona und mittendrin Erstveröffentlichung: graswurzelrevolution 460, Sommer 2021. Wenn die einmal moderne Theorie richtig wäre, wonach es sich bei der Kultur um ein Zeichensystem, um einen „Text“ handeln würde, dann hätte die Pandemie ihr nur wenig anhaben können: Zeichen erkranken nicht und sind auch nicht […]

Gefangen in den eigenen vier Wänden?


Die wohnungspolitische Coronakrise Erstveröffentlichung: Graswurzelrevolution 460, Sommer 2021. Der erste Tag des ersten Lockdowns vor einem Jahr hat die Wohnungsfrage für alle auf die persönliche Tagesordnung gesetzt. Denn wie groß sind die Wohnungen, in die wir uns zurückziehen sollen? Mit wie vielen Leuten teilen wir sie – oder nicht? Wie hell oder wie dunkel sind […]

Ein besseres Berlin ist möglich


Doch schon ein Landeshaushalt, der die Coronakrise ernst nimmt, ist ohne große politische Konflikte nicht zu haben. In den Konflikten um die öffentlichen Finanzen bilden sich neue Kräfteverhältnisse. In den USA, in der EU – und im kleinen Berlin. Trotz Nettokreditaufnahme im Coronajahr ist ein Drittel der Investitionsvorhaben des Landes für 2022/2023 nicht gedeckt. Die […]


Interventionen

Die hier dokumentierten Texte geben einen Einblick in ein paar Jahre politischer Arbeit, in Klärungen wie in Irrungen und Wirrungen.

Weiterlesen…

Ökonomiekritik

Warum ich denke, daß am marxschen Vorhaben einer Verbindung von wissenschaftlicher Analyse und Befreiung festzuhalten ist.

Weiterlesen…

Zeitgeschichte

Weniges ist haltbarer als die Hoffnung der Herrschenden, mit der Gegenwart auch noch Vergangenheit und Zukunft zu kontrollieren.

Weiterlesen…